Indymedia.us sollte Nutzdaten rausrücken und klappe halten

Die Electronic Frontier Foundation (EFF) hat einen Versuch der amerikanischen Justizbehörden aufgedeckt, sich mit ungesetzlichen Mitteln Nutzerdaten der unabhängigen offenen Publikationsplattform Indymedia.us zu verschaffen.

Ein Staatsanwalt hatte mit einer so genannten “Grand Jury Subpoena” (PDF) eine Administratorin des Servers, auf dem Indymedia.us gehostet wird, zur Herausgabe aller IP-Adressen zum Datenverkehr der Website vom 25. Juni 2008 aufgefordert.

Zudem wurde die Administratorin unter Androhung “weiterer Untersuchungen” aufgefordert, Stillschweigen über die Anordnung zu wahren. Der Fall wurde dennoch bekannt, weil Indymedia mit der EFF zusammengearbeitet hat. Deren Rechtsanwälte haben die Anordnung zur Herausgabe von Beweismitteln erfolgreich angefochten, woraufhin diese zurückgezogen wurde.[..]

(via netzpolitik.org )

Hier ein Interview von Netzpolitik mit Indymedia.us:
http://www.netzpolitik.org/2009/interview-us-behoerde-wollte-illegal-an-nutzerdaten-von-indymedia-us-gelangen/

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter überwachung

Eine Antwort zu “Indymedia.us sollte Nutzdaten rausrücken und klappe halten

  1. Pingback: Info-Netz-Düsseldorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s