Internetüberwachung: DeepPacketInspection & co

Es ist nicht neu, Versuche und Anregung, das Internet zu kontrollieren, überwachen und reglementieren gibt es schon seit langer Zeit, die Brecheisen-Methoden nehmen dabei immer mehr zu. Angesichts solcher Meldungen
Deep Packet Inspection in der Diskussion

Bundestrojaner soll auch für Strafverfolgung kommen. Zypries bereitet nächsten Verfassungsbruch vor/

stellt sich die Frage, warum Provider- und Infrastruktur-unabhängige freie Netze wie Freifunk nicht regen Zulauf haben. Die Frage ist, wann ist Zeitpunkt verpasst, selbst die Kontrolle über Aufbau, Sicherheit, Privatsphäre und Inhalt legal zu übernehmen ?
Ein Freifunknetz ist nicht mit „dem Internet“ zu vergleichen, es kann es auch nicht gleichwertig ersetzen, doch es scheint an der Zeit zu sein, ein alternatives, autonomes Kommunikationsnetz zu installieren, wenn wir die Möglichkeiten des Austausch und Verbreitung von Informationen, wie sie momentan im Internet möglich ist, nicht verlieren wollen.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter überwachung, digital activism, free culture

2 Antworten zu “Internetüberwachung: DeepPacketInspection & co

  1. Ein Freifunknetz ist eine tolle Idee, ich denke nur das es für privatleute schwer werden wird eine weitreichende Struktur dafür aufzubauen. Meine Idee wäre es eher, einen Schritt zurückzugehen und das alte Mailbox-System wieder aufzubauen.

    Bis neulich
    Frankie

  2. dontpaniclz

    Ich denke schon, dass es in dicht besiedelten Gebieten durchaus möglich ist. Die Technik ist erschwinglich 1 Router/Haus, ein paar Antennen pro Block, die Software ist gratis. Was fehlt ist ein vernünftiger Support und eine „non-nerd“-freundliche Anleitung,wie es funktioniert und die Firmware installiert wird. Und natürlich muss die kritische Masse an Usern mobilisiert werden. Die bisherige Internetstruktur könnte genutzt werden (und es wird auch schon gemacht), um kleinere gut funktionierende Freifunkwolken via VPN zu verbinden. Bisher sehen aber die meisten Leuten nicht die Notwendigkeit, da DSL bequem und erschwinglich fast jeden Haushalt ans Internet klemmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s